"Schluss mit dem Maskentragen für

Schülerinnen und Schüler unter 12 Jahren!"

PETITION

shutterstock_1746069485.jpg
Unbenannt_edited_edited.png

Musterbrief

 

Liebe Unterzeichnende der Kinder-Maskenpetition

 

Die Bildungsdirektion des Kantons Zürich hat am 9. März 2021 erneut über die Köpfe von tausenden von besorgten Eltern entschieden und die Maskenpflicht für Primarschülerinnen und -schüler bis am 30. April 2021 verlängert. Gleichzeitig hat die Bildungsdirektion in anderen Bereichen die Schutzkonzepte gelockert und begründet dies mit der positiven Entwicklung bei den Fallzahlen. Wir sind perplex über die Massnahmenwillkür. In Anbetracht der Tatsache, dass auf Sekundarstufe II seit Herbst eine Maskenpflicht gilt, sind wir sehr besorgt, dass sich auch die Auflage für Primarschüler über Monate hinziehen wird.

 

Viele Eltern haben sich mit der Frage an uns gewendet, was man dagegen machen kann. Da sich die Bildungsdirektion bei ihren Entscheiden auf Art. 2 Covid-19-Verordung besondere Lage stützt, ist der rechtliche Handlungsspielraum begrenzt, vor allem mit Blick auf eine schnelle Abschaffung der Maskenpflicht.

 

Wir sind aber überzeugt, dass es wichtig ist, dass wir den Druck aufrechterhalten und verdeutlichen, dass Eltern auf ein Mitspracherecht bestehen, wenn es um das gesundheitliche Wohl unserer Kinder geht.

 

Wir haben dazu ein Schreiben an die Bildungsdirektion entworfen. Wir möchten Sie bitten, dieses Schreiben (eingeschrieben oder nicht) an Regierungspräsidentin Silvia Steiner zu richten. Der Inhalt ist ein Vorschlag, Sie können den Brief gerne aufgrund Ihrer persönlichen Bedenken und Anliegen abändern. 

Wir freuen uns, wenn Sie unserem Anliegen mit einem Brief an die Bildungsdirektion Nachdruck verleihen. 

Jeder Brief zählt. 

Die Unterschriftensammlung ist abgeschlossen.

Das Komitee hat am 15. Februar 2021 die Petition mit 6004 Unterzeichnenden überreicht.