Maskenpflicht-Verlängerung: Eltern reagieren mit Unverständnis auf den Entscheid

Zürich, 25. Februar 2021 – Die Bildungsdirektion des Kantons Zürich hat heute entschieden, die Maskenpflicht für Primarschülerinnen und -schüler bis am 15. März 2021 zu verlängern. Das, obwohl sich tausende von Eltern mit einer Petition gegen diese unverhältnismässige Massnahme zur Wehr gesetzt haben. Das Petitionskomitee reagiert mit grossem Unverständnis auf den Entscheid und zieht weitere Schritte in Erwägung, falls die Bildungsdirektion am 15. März die Massnahme nicht aufheben sollte. Die Maskenpflicht für unter 12-Jährige ist völlig einseitig ausgerichtet auf die Reduktion der Übertragung, ohne dass klar ist, ob sie überhaupt einen Beitrag dazu leistet. Der Entscheid ist umso unverständlicher, als auf nationaler Ebene das Sportangebot für Kinder und Jugendliche gestern vom Bundesrat ausgedehnt wurde und auch die Läden ab dem 1. März wieder geöffnet werden können.


In nur zwei Wochen haben über 6000 Zürcherinnen und Zürcher die Petition zur unverzüglichen Aufhebung der Maskenpflicht für Schülerinnen und Schüler unter 12 Jahren unterzeichnet. Die Petition wurde der Bildungsdirektion am 15. Februar 2021 übergeben. Heute erfahren wir aus den Medien, dass die Züricher Bildungsdirektion ohne vorhergehenden Dialog oder eine Information an die besorgten Eltern, die Massnahme verlängert hat. Begründet wird sie mit der Annahme, dass man dadurch Schulschliessungen vermeiden kann. Wissenschaftliche Erkenntnisse, die diese Annahme stützen, liefert die Zürcher Bildungsdirektion keine. Das ist umso stossender, als sich gerade auch das BAG dahingehend geäussert hat, dass Masken bei kleineren Kindern keinen Sinn machen, weil sie sich ständig ins Gesicht greifen und sich selber und andere nicht wirklich schützen.


Ohne Rücksicht auf die allseits bekannten physischen und psychischen Risiken wird der vorherrschende Massnahmen-Hyperaktionismus auf die Kleinsten ausgedehnt und das Kindswohl und die Kindsentwicklung zu Gunsten einer gefährdeten Minderheit zurückgestellt.


Wir fordern deshalb von der Bildungsdirektion des Kantons Zürich, die Maskenpflicht für Kinder unter 12 Jahren am 15. März 2021 nun definitiv aufzuheben.




338 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen